Friedenshaus

Das 2016 gegründete Friedenshaus ist eine Gemeinschaftsinitiative in den Räumen der Mennonitengemeinde Ludwigshafen. Unter dem Leitmotto „Gemeinschaft bauen, Frieden lernen“ werden Kurse und Veranstaltungen angeboten, die das gemeinsame Ziel haben, Menschen zusammenzubringen und das friedliche Zusammenleben in der Stadt zu fördern.

files/dmmk/Mediathek/LU_Greg und Jennifer.jpgDas Projekt wurde von Gregory Rabus und Jennifer Otto in Mitarbeit mit der Mennonitengemeinde Ludwigshafen konzipiert. Das Friedenshaus versteht sich als Verbindungspunkt zwischen Gemeinde und Stadt. Ausgehend von der Aufforderung Jesu, seinem Nächsten zu dienen und auf Versöhnung hinzuarbeiten, will das Friedenshaus auf sehr praktische Art und Weise ein Ort sein, wo Menschen sich begegnen und voneinander lernen.

files/dmmk/Mediathek/LU_Sprachkurs.JPG

Unser Schwerpunkt liegt auf der Arbeit mit Einwanderern und geflüchteten Menschen. Durch kostenlose Sprachkurse möchten wir Menschen eine gelungene Integration in Deutschland ermöglichen – vor allem denjenigen, die noch keine Möglichkeit haben, städtische Kurse zu besuchen. Ehrenamtliche aus der Stadt und umliegenden Mennonitengemeinden, die vielleicht sonst wenig Kontakt mit Geflüchteten haben, können bei unseren Kursen mitmachen und so ihre Nachbarn viel besser kennen lernen.

files/dmmk/Mediathek/LU_finished quilts.jpgUnser wöchentliches Nähtreff ist nationalitäts- und generationsübergreifend, denn es treffen sich dort Leute aus den Kursen, aus der Gemeinde, sowie aus der Nachbarschaft. Dort besteht die Möglichkeit, sehr verschiedene Menschen kennen zu lernen, während Decken für humanitäre Hilfe hergestellt werden oder auch nur Tee getrunken wird.

Unser Programm wird immer wieder mit neuen Angeboten erneuert. Weitere Details finden Sie auf unserer Homepage: www.FriedenshausLudwigshafen.com